Meine MDT Präsenzmelder Erfahrungen

Geschätzte Lesezeit: 4 min
MDT Präsenzmelder im Treppenhaus

Wir haben vor 4 Jahren ein KNX Smart Home gebaut. Im Haus sind sechs MDT Präsenzmelder verbaut. Heute berichte ich über meine MDT Präsenzmelder Erfahrungen. Was würde ich anders machen? Wie zufrieden bin ich mit den Geräten? Würde ich diese wieder kaufen? All diese Fragen werden knallhart beantwortet. Nach diesem Artikel kannst du bestimmt besser entscheiden, ob du die MDT Präsenzmelder kaufst. Oder besser noch, wie viele Präsenzmelder du kaufst.

Wie war das damals?

Es sollte ja unser Smart Home werden und dann auch noch gleich mit KNX. Wir haben damals gesagt, wenn dann gleich richtig. Wir haben nach einer Technologie gedacht, die aus den Kinderschuhen raus ist. KNX Smart Homes und ETS Projekte gibt es ja schon etwas länger. Außerdem war der Markt noch nicht so überlaufen mit irgendwelchen anderen Super Duper Lösungen.

Wenn du dann dein Smart Home planst, kommst du zwangsweise zu ein paar Fragen. Eine davon ist:

  • Wie viele Taster brauchen wir im Flur?

Bei uns waren das 5 im EG und 5 im OG. Also insgesamt 10 Taster, a 120 Euro glaube ich. „Aber wir wollen doch ein Smart Home!“ das muss doch intelligenter gehen! Also sammeln wir seit 4 Jahren MDT Präsenzmelder Erfahrungen in den Fluren im EG und im OG. Das geht super! Des Weiteren haben wir einen im WC und einen im Bad. Einen im HWR und zuletzt kam einer in der Garage hinzu. Der war eigentlich für die Küche gedacht, aber dazu später mehr.

Würden wir heute bauen, würden wir es genau so machen. Wir vermissen keinen Präsenzmelder im Schlafzimmer oder in anderen Räumen. Der, MDT Präsenzmelder der in der Garage hängt war immer für die Küche bestimmt. Jedoch müsste ich den unten an der Sockelleiste anbringen, damit er das Wohnzimmer nicht erfasst. Das war mir immer etwas zu schade. Immerhin sind die Dinger aus Glas und sehen echt gut aus. Irgendwann werde ich einen billigen anschaffen und dort installieren.

MDT Präsenzmelder Erfahrungen vorher?

Vorher hatte ich noch keine Erfahrungen mit den MDT Präsenzmeldern. Also habe ich einen gekauft, zum ausprobieren und war direkt begeistert. So empfehle ich das auch dir. Kauf die Komponenten die du später verbauen willst erstmal einzeln. Dann kannst du damit spielen und dich ggf. umentscheiden.

Wir haben die weißen Glastaster von MDT in jedem Raum. Da passen die MDT Präsenzmelder rein optisch sehr schön dazu. Als Steckdosen kann ich übrigens die GIRA E22 Reihe empfehlen. Passen super zu den Glastastern. Sehen edel aus. Und wer noch ein Highlight braucht, der kauft diese speziellen Unterputzdosen und lässt die Steckdosen flach ein. Wir kriegen regelmäßig Komplimente zu dieser Installation. Die Steckdosen schauen nur 2 mm aus der Wand raus.

MDT Präsenzmelder Erfahrungen zeigen , die Gira Esprit Reihe passt super zu den Glastastern von MDT.

Ja, also passten die MDT Präsenzmelder einfach optisch in unser Haus. Die Funktion reicht völlig. Die Herausforderung war einen passenden Platz für den Melder zu finden. Er soll ja möglichst den ganzen Raum ausleuchten, allerdings nicht die Nebenräume. Da musst du allerdings deine eigenen MDT Präsenzmelder Erfahrungen sammeln. Jeder Raum ist anders. Ich kann dir nur sagen, wie ich es gemacht habe.

Im WC hängt der MDT Präsenzmelder oberhalb der Tür an der Wand. Das funktioniert super. Das Licht ist an, bevor du komplett durch die Tür bist und du wirst im ganzen Raum erfasst. Im Bad dagegen hängt der Melder an der Decke und erfasst einen kleinen Bereich im Flur mit. Das ist nervig, wenn man nur am Bad vorbei geht. Ich könnte einen der Sensoren abschalten, dann würde sich das wahrscheinlich erledigen. Kennst du den Spruch mit dem Schuster und den abgelatschten Schuhen ;-).

Ein paar KNX Sonderfunktionen waren dann doch nötig.

Sowohl im WC, als auch im Bad haben wir eine Spiegelbeleuchtung. Wenn diese an geht, wird auch das Deckenlicht eingeschaltet gesperrt. Einfach um noch mehr Licht zu haben. Das machen die Präsenzmelder aber anstandslos mit. Im HWR habe ich eine „Licht bleib bitte an Taste“. Es passierte nämlich manchmal, wenn ich mit meinem Kopf mal wieder fast in der Heizung steckte, dass das Licht plötzlich aus war. Der Präsenzmelder ist nicht so empfindlich, dass er eine Person die sich nicht bewegt, noch erkennt. Es reicht allerdings für 99% der Fälle. Ich weiß aber auch von keinem Präsenzmelder der das kann. Vielleicht kennst du ja welche?

Die Tatsache, dass die Melder unabhängig Präsenz melden und Licht schalten können ist auch sehr praktisch. So kann ich unsere Warmwasser-Zirkulation schalten wenn Bewegung auftritt. Auch am Tag, wenn es hell ist.

Alles über die Funktionen erfährst du in dem Artikel MDT Präsenzmelder SCN-G360D3.01. Und wenn du noch Ideen brauchst, wohin die Melder installiert werden sollen, lies weiter in dem Artikel KNX Präsenzmelder | Wohin damit und warum?

Fazit

Nach meinen MDT Präsenzmelder Erfahrungen würde ich die jederzeit wieder kaufen. Ohne Einschränkungen. Heute würde ich für die Garage einen mit Temperatursensor nehmen, oder den „nicht Glas“ Melder mit 4 Sensoren. Wobei die Empfindlichkeit eigentlich mit 3 Sensoren ausreicht. Den Rest würde ich genau so machen. Die Dinger wurden vor 4 Jahren aufgehängt, Parametrisiert und vergessen. Ich würde auch wieder die gleichen Räume bestücken. Flure, also „Durchgangsräume“ und Badezimmer. Das einzige was gegen die Melder sprechen könnte ist das Design. Wenn es dir nicht gefällt, dann solltest du andere nehmen. Es gibt auf jeden Fall genug auf dem Markt.

Schreib mal ob du schönere kennst oder welche mit brauchbaren zusätzlichen Funktionen. Gerne auch Links in die Kommentare.

Viel Spaß mit KNX!

4 Gedanken zu “Meine MDT Präsenzmelder Erfahrungen

  1. Hallo,
    dieselben Erfahrungen habe ich auch gemacht, ich habe aber auch in den Schlafzimmern an der Decke die Präsenzmelder verbaut die aber nicht einschalten sondern nach 1STD das Licht, oder was auch immer, ausschalten. Hat sich, vor allem bei meinen Kindern voll bewährt. In den Bädern und HWR sowie den Fluren schalten sie ein. Außerdem habe ich auch eine Taste mit Licht bleibt an, aber die muss ich immer Nachtasten, sprich sie ist zeitgebunden. Ich habe im Hauptbadezimmer einen True Presence verbaut der wahre Präsenz detektiert, der muss aber mittig im Raum montiert werden. Bei mir ist das nicht 100% der Fall und somit passiert es schon öfter das, wenn man durch den Nebenraum geht, das Licht im Bad anschaltet. Laut Steinel soll eventuell mal ein Update erscheinen was dieses Problem beseitigt.

    Ansonsten tolle Seite, weiter so.

    Gruß

    1. Hallo!
      Vielen Dank für deinen Input. Werde mir mal den Steinel True Presence Melder anschauen. Die sehen echt interessant aus. Erfasst er dich auch, wenn du dich sehr wenig bewegend, sitzend im Raum aufhältst?
      Viele Grüße,
      Damian

    2. Der ist extrem empfindlich. Basieren tut das ganze auf der Auswertung von einer Art Hochfrequenz-Radar, aus dem er versucht Atemmuster von Personen ausfindig zu machen. Man kann wirklich zu 100% ruhig sitzen und wird noch detektiert. Habe einen zum Test hier liegen.
      Was aber definitiv auch stimmt, ist, dass er je nach Einstellung durch die Wand „schaut“ – daher auch die empfohlene, mutige Aufhängung im Raum.

      Grüße,
      Dirk

    3. Wie groß muss der Raum denn sein, damit das mit den Wänden nicht passiert? Kann man den über Try and Error einstellen?

      Grüße, Damian

Schreibe einen Kommentar