Lichtplanung, vorher das Nachher sehen

Geschätzte Lesezeit: 4 min
Lichtplanung titelbild

Wahrscheinlich hast du an den Plänen für dein Haus ein Wörtchen mitreden dürfen. Deine Steckdosen wirst du früher oder später auch geplant haben. Was aber ist mit der Lichtplanung? Vorbei sind die Zeiten in denen mitten aus der Decke ein Kabel hing und man im Baumarkt eine passende Deckenleuchte kaufte. Meist hing dann einige Monate (oder Jahre 🙂 ) eine alte Birne an dem Kabel. „Human Centric Lighting“ hieß damals die Birne hängt zentral im Raum. Heute geht das anders, mit professioneller Lichtplanung die den Menschen in den Vordergrund stellt. Die Lichtfarbe wird der Tageszeit angepasst.

Warum? Weil Licht unsere Stimmung unglaublich beeinflußt, uns müde machen kann, oder produktiv.

Wozu überhaupt eine Lichtplanung?

Ich gebe dir mal zwei Beispiele an die Hand, warum du über eine professionellen Lichtplanung nachdenken solltest, BEVOR du dein Haus baust. Entscheiden kannst du dann ja selber später.

Hast du genug Licht, an der richtigen Stelle?

Du kannst es auf die harte Tour machen, oder auf die Leichte. Ein Beisiel für die harte Tour? Wir haben uns erst für eine Treppenbeleuchtung entschieden, als die Treppe bestellt wurde. Unsere Holztreppe hat eingelassene LED Leuchten in der Wange. Nun hieß es also: Strom muss her. Zum Glück ist in der Nähe eine Steckdose, die mit einer 5×1,5 NYM Leitung versorgt wurde. Davon konnte ich eine Ader abzapfen, durch die Wand führen und in der Dokumentation vermerken, dass das Treppenlicht eigentlich eine geschaltete Wohnzimmer Steckdose ist.

Dass wir im Wohnzimmer mehr Licht brauchen, als die vier Spotts über dem Fernseher hergeben, haben wir auch erst nach dem Einzug gemerkt. Nun ist das bei KNX nicht so schwer eine Leuchte hinter die Couch zu stellen und zu schalten aber finde mal was passendes …

Das alles hätten wir mit einer professionellen Lichtplanung wohl früher sehen können.

Lichtplanung - Unterschiedliche Lichtquellen
Unterschiedliche Lichtquellen müssen aufeinander abgestimmt sein. Bei einer professionellen Lichtplanung wird jede Lampe an die richtige Stelle gesetzt. Danke für das Bild an Main Smart Home.

Mehr Erfahrung ist immer besser.

Dein Haus wird von einem Architekten geplant. Warum? Weil der viel mehr Erfahrung hat als du (es sein denn du bist Architekt :-)). Bevor du dir ein Auto kaufst, lässt du dich von einem Verkäufer beraten, oder liest alle möglichen Berichte. Aber bei dem Licht in deinem Haus machst du das so per Daumenregel? Wird schon werden? Ich hätte gerne schon vorher gewußt, dass manche Frauen einen 500 Watt LED Strahler im Bad brauchen um sich zu schminken 🙂 . Dann hätten wir nicht nach und nach immer mehr Zusatzleuchten nachrüsten müssen. Diese Geschichte ist natürlich rein fiktiv und ausgedacht 😉

„Human Centric Lighting“ war als wir gebaut haben noch kein Thema. Heute ist es in aller Munde. Es bedeutet unter anderem, dass sich die Farbtemperatur des Lichtes der Tageszeit anpasst. Morgens wenn du gerade aufgestanden bist, brauchst du mehr blau Anteile damit dein Körper denkt „muss aufwachen, Sonne geht auf“. Abends dagegen weniger um besser Einschlafen zu können. All diese Kleinigkeiten kann dir ein professioneller Lichtplaner sagen und mit dir in dein Haus einbauen. Noch bevor eine Wand besteht.

Drittens und nur eine Nebensache der Lichtplanung

Bist du schon virtuell durch dein Haus gegangen? Mein Sohn hat sich vor 5 Jahren sein Zimmer ausgesucht, da hatten wir gerade mal das Grundstück gekauft. Einfach weil wir schon Stunden durch unser Haus gewandert sind. Virtuell in einer 3D Umgebung. Jedes Zimmer wurde begutachtet und für gut befunden. Bei einer professionellen Lichtplanung wird dein Haus als 3D Modell nachgebaut und du kannst es mit deiner Familie „begehen“, bevor es in Wirklichkeit existiert.

Wie läuft so eine Lichtplanung denn ab?

Ich gebe dir hier die Erfahrung mit der Firma Main Smart Home, die Lars bei der Lichtplanung und bei der Verkabelung unterstütz hat. Bei denen läuft die Sache so ab:

  • Dein Haus wird anhand der Pläne vom Architekten als 3D Modell komplett nachempfunden.
  • Es wird anhand der Vorgaben von dir und deiner Familie eingerichtet. Es kommen Küchenmöbel in die Küche, eine Couch ins Wohnzimmer und und und. Damit ihr schon mal ein Gefühl für euer Haus entwickelt.
  • Als dritte Stufe kommt die Beleuchtung. Wie viele Spots ins Kinderzimmer. Wie wird das Wohnzimmer ausgeleuchtet? Ist genug Licht im Bad vorhanden? Wo kommen außen die Fassadenlampen hin?
  • Wenn ihr zufrieden seid, werden alle notwendigen Unterlagen erstellt. Materialliste, Verkabelungsplan und so weiter.
  • Jetzt kannst du entweder mit der Verkabelung los legen, oder diese Unterlagen deinem Elektriker geben. Der macht dann den Rest.

Keine Überraschungen mehr in der Art „Oh, wir haben die Leuchte neben der Haustür vergessen“. Wenn du DALI einsetzen möchtest, geht das natürlich auch.

Lichtplanung - ganzes Haus
Eine Lichtplanung für ein ganzes Haus kann aufwändig sein. Lohnt sich allerdings immer. Es ist unglaublich dein Haus schon vor dem Bau einzurichten und die Stimmung zu fühlen.

Fazit

Neben Wärme ist wohl Licht das wichtigste was du in deinem Haus haben wirst. Von der Sonneneinstrahlung bis hin zur Hintergrundbeleuchtung in den Abendstunden. Hinter dem Stichwort „Human Centric Lighting“ verbirgt sich ein Beleuchtungskonzept für das ganze Haus, das speziell auf den Menschen abgestimmt ist. All das kann in der Lichtplanung durch einen Profi berücksichtigt werden.

Hast du eine Lichtplanung für dein Haus gemacht? Oder später einfach ein paar Lampen verbaut? Schreib mir einen Kommentar unter den Artikel, ich freue mich darüber.

Wenn du mehr Details zu einer persönlichen Lichtplanung durch einen Profi haben möchtest, ruf doch einfach bei Main Smart Home an. Daniel und seine Mannschaft hilft dir gerne weiter.

Mit der richtigen Lichtplanung kannst du nicht nur Fehler wie diesen vermeiden: Verkabelung | Der blinkende LED-Streifen sondern dich auf eine tolle Stimmung in deinem Haus freuen.

Viel Spaß mit KNX,
Damian

2 Gedanken zu “Lichtplanung, vorher das Nachher sehen

Schreibe einen Kommentar