KNX Kosten im Eigenheim, das Komplettpaket Schlüsselfertig

Geschätzte Lesezeit: 5 min
KNX Kosten im Eigenheim

Du willst also ein schönes, gemütliches und intelligentes Einfamilienhaus bauen? Da du langfristig denkst, möchtest du KNX. Jetzt überlegst du „Wie hoch sind denn die KNX Kosten im Eigenheim?“ Nun, das kommt drauf an. Wie bei fast allen Gewerken, kommt zuerst meine Frage: „Eigenleistung?“. Möchtest du das Schlüsselfertige Komplettpaket oder Kabel selber ziehen und das ganze programmieren?

Viel Eigenleistung – Du hast Zeit, Fähigkeiten und Motivation fast alles selbst zu machen?

Dann ist dieser Artikel hier nichts für dich. Du kannst natürlich weiter lesen, allerdings ist es wie mit Schlüsselfertig bauen. Das sind ganz andere Kosten, als wenn du zum Beispiel Bodenbelag, Wände und vielleicht noch mehr selber machst. Dich interessieren wahrscheinlich nur die einzelnen Materialkosten und der Aufwand der dahinter steckt. Spring also gleich zum Artikel: KNX Kosten | Wie viel wird dich KNX kosten?. Dort habe ich detaillierte Materialkosten zusammen gestellt.

Schlüsselfertig – Du willst Wünsche äußern, beauftragen und beim Einzug die smarten Funktionen genießen?

Dann bist du hier richtig. Lass uns mal versuchen zu verstehen was du möchtest und daraus einen Kostenrahmen abzuleiten. Zuerst etwas Theorie. Es gibt bei der Smart Home Erstellung mit KNX 4 Phasen. Jede verursacht unterschiedliche KNX Kosten im Eigenheim und jede kannst du beeinflussen.

  1. Die Vorbesprechung: Hier werden die Anforderungen fest gelegt. Wie viele Lampen sollen geschaltet werden? Wie viele Rollläden? Welche Taster, und wie viele. Wird ein Server benötigt? Je besser diese und noch andere Fragen beantwortet werden, desto besser können die nächsten Abschnitte auf dich angepasst werden.
  2. Die Realisierung: Das ist das, was du sehen wirst, wenn du auf der Baustelle vorbei schaust. Hier verlegt der Elektriker die ganzen Leitungen, verkabelt den Schaltschrank und bringt deine Taster an. Zeitlich gesehen ist das der größte Batzen. Finanziell auch, denn hier fallen auch die Materialkosten rein.
  3. Zum Leben erwecken: Die ganze Verkabelung und ein voll gestopfter Schaltschrank bringen dich nicht weit. Denn wenn du jetzt auf den Taster drückst, wird nichts passieren. Also legen wir Strom an die Kreatur und hauchen ihr Leben ein. Der Planer erstellt in dieser Phase ein individuelles, genau auf dein Haus, und deine Anforderungen abgestimmtes Programm, das er in die Hardware einspielt. Das ist ungefähr so, als würdest du zu deinem Autohersteller gehen uns sagen „Wenn ich auf diese Taste drücke möchte ich, dass die Hupe an geht. Ich mag die Hupe am Lenkrad nicht, dort soll die Lichthupe bedient werden“. Es ist also ein ziemliche Aufgabe, vom Aufwand vergleichbar mit der Arbeit des Elektrikers vor Ort.
  4. Am Leben halten: Einmal eingezogen hast du zwei Möglichkeiten mit unterschiedlichen Kosten.
    1. Einfach leben lassen. Die Funktionen genießen und sich über dein Smartes Haus freuen. Dafür ist KNX gemacht. Ich kenne Häuser die 20 Jahre mit KNX laufen, ohne dass etwas angepasst werden muss.
    2. Das Haus an neue Anforderungen anpassen. Sind die Kinder aus dem Haus und du möchtest das Kinderzimmer als Büro nutzen? Jetzt soll plötzlich die Schreibtisch Leuchte an gehen, wenn es dunkel ist und du deinen Computer einschaltest? Kein Problem. Ohne irgendein Kabel zu ziehen. Dafür muss nur die Programmierung aus Phase 3 angepasst werden.
KNX Kosten im Eigenheim - Was kostet mich denn nun mein Smart Home

Was kostet mich den nun das Komplettpaket?

Ich sehe schon, du bist ungeduldig. Ich kann dir hier leider keine genaue Zahl nennen. Es ist wirklich so wie die Frage „Was kostet mich ein Auto?“ da kommt direkt die Gegenfrage: „Welches?“ Selbst wenn du dich auf einen Hersteller einschränkst. Gegenfrage: „A-Klasse oder S-Klasse?“ Und dann noch die Ausstattung, Motorisierung, Service Paket?

Kommen wir zu den guten Nachrichten. Dein KNX Smart Home ist erweiterbar. Du kannst heute mit einer Minimalausstattung anfangen und später nach und nach zulegen. Das geht bei einem Auto nur mit viel Aufwand. Die nächste gute Nachricht. Du kannst es sehr gut beeinflussen: Je besser du dich auf die Phase 1 (Die Vorbesprechung) vorbereitest, desto einfacher und günstiger ist es in den weiteren Phasen.

Fängst du klein an und erweiterst, oder sofort alles und glücklich sein?

Egal wie du das angehst ich behaupte mal die Kosten für die einzelnen Phasen unterteilen sich wie folgt:

  • Phase 1: 5%
  • Phase 2: 65%
  • Phase 3: 20%
  • Phase 4: 10%

Wenn du also Schlüsselfertig machst, bist du bei 100% das sind dann zwischen 20.000 und 100.000 Euro. Immerhin ist da die komplette Elektroinstallation drin, die du ja sowieso zahlen würdest. Überrascht? Es geht noch viel weiter nach oben.

Nehmen wir also an, deine normale Elektroinstallation würde 10.000 Euro kosten (mit allen Schaltern, allen Kabeln und dem Stromkasten) musst du mindestens 10.000 Euro zusätzlich ausgeben, damit deine Rollläden alle zu fahren, wenn du das Haus verlässt.

Eine Stange Geld, oder? Was wird dich deine Küche kosten? Oder deine Heizungsanlage? „Das ist was anderes, das brauchen wir zum Leben“ könntest du jetzt sagen. Dann antworte ich „Was kostet deine Klimaanlage, oder Musikanlage im Auto, im Vergleich zum gesamten Fahrzeug?“ Ich glaube 10.000 oder 20.000 Euro, sind sehr viel Geld. Verglichen mit dem ganzen Hausbau-Projekt relativiert sich das aber. Du erkaufst dir allerdings ein Haus, dass dich sehr lange erfreuen wird.

Wie kommst du nun an die KNX Kosten in deinem Eigenheim?

Du hast bereits ein Projekt? Dann stelle den richtigen Leuten deine Fragen. Nun zuerst lies mal noch die Artikel in meinen Nachbar-Blogs: Was kostet ein Smart Home mit KNX-Bussystem und vielleicht: Was kostet ein Smart Home mit KNX?

Wenn du noch absolut keine Idee hast, was dein Haus kosten wird. Oder deine Preisvorstellungen, und dein Angebote mit anderen abgleichen möchtest, empfehle ich dir den Blog „Plötzlich Bauherr„. Dort findest du auch ein E-Book zu dem Thema „Hausbau Kosten“.

Jetzt suchst du dir einen Planer (ja genau, keinen Elektriker, sondern jemanden bei dem „Ich lebe KNX“ auf der Stirn steht). Mit dem besprichst du deine Anforderungen. Am besten schon vorher überlegen was du willst. Brauchst du in jedem Raum eine Visualisierung oder reicht dir ein normaler Taster? Dein Elektriker wird das schon umsetzten können. Der muss nur wissen, was es zu tun gibt. Beim Hausbau sprichst du ja auch zuerst mit dem Architekt, dann mit dem Maurer, oder?

Wo du einen in deiner Nähe findest, siehst du am besten auf der Karte von KNX.de: KNX Planer – Deutschlandkarte. Es gibt aber inzwischen sehr viele Planer, die deine Anlage deutschlandweit über eine Fernwartung ins Leben rufen. Vielleicht stellen sich ja einige in den Kommentaren vor?

Fazit

Es gibt niemanden, der dir eine Zahl sagen kann, wie hoch deine KNX Kosten im Eigenheim sein werden. Besonders bei Schlüsselfertig ist es sehr schwer zu erraten, was der Kunde wünscht. Ich habe in diesem Artikel versucht die Kosten aufzuschlüsseln und etwas Transparenz zu schaffen, warum es diese Beträge gibt. Du hast jetzt die einzelnen Phasen kennen gelernt und die Aufteilung der Kosten auf jede Phase. Damit kannst du dir einen zuverlässigen Planer suchen und mit ihm und deinem Elektriker die Einzelheiten besprechen.

Wenn du noch Ideen brauchst, was so ein Smartes Haus alles kann, und wie es dich in deinem Alltag unterstütz, lies doch die beiden Artikel:

Viel Spaß mit KNX!

Ein Gedanke zu “KNX Kosten im Eigenheim, das Komplettpaket Schlüsselfertig

Schreibe einen Kommentar