Kauf eines Stromerzeugers – Unterschied zw. kleinen und großen Stromerzeugern | Gastbeitrag

Geschätzte Lesezeit: 4 min
Stromerzeuger

Generatoren und Stromerzeuger sind Geräte, mit denen Nutzer kleine elektronische Geräte bis zu großen Häusern mit Strom versorgen können. Der Unterschied von kleinen und großen Stromerzeugern liegt meistens in der maximalen Leistung, die sie zur Verfügung stellen können. Im Folgenden wird genauer beschrieben, worauf Sie beim Kauf eines Stromerzeugers und besonders bei der Größe achten müssen.

Was müssen Sie bei der Größe eines Stromerzeugers beachten?

Kaufen Sie den kleinsten Generator, der Ihren Strombedarf erfüllt. Der Erwerb eines Generators, der alle Ihre Anforderungen an die Stromerzeugung erfüllt, ist einer der wichtigsten Aspekte der Kaufentscheidung. Die Wahl zwischen einphasigen, dreiphasigen, kW-, KVA-, Schweißer-, Standby- oder Motorstartgeneratoren kann sehr groß und vielseitig sein. Im Folgenden erhalten Sie die notwendigen Informationen, die Sie für den Kauf benötigen.

Generatorgrößenvariationen

Mit den neuesten Fortschritten auf dem Gebiet der Elektrotechnik sind Generatoren jetzt in einer Vielzahl von Größen erhältlich. Generatoren mit Stromversorgungsleistungen von fünf kW bis 50 kW sind auf dem Privat- und Heimgebrauchsmarkt leicht verfügbar, während Industriegeneratoren zwischen 50 kW und über drei Megawatt liegen. Handliche und tragbare Stromerzeuger sind für Privathaushalte, Wohnmobile und kleine Büros erhältlich. Größere Unternehmen, Rechenzentren, Gebäude, Anlagen und industrielle Anwendungen müssen jedoch die viel größeren industriellen Generatoren verwenden, um ihren höheren Strombedarf zu decken.

Strommenge eines Stromerzeugers

Viele Leute glauben, dass kleinere Generatoren für Standby-Strom verwendet werden können, weil sie nicht ständig laufen. Dies ist nicht nur ein Mythos, sondern kann auch sehr schädlich sein. Leider ist der Generator unter Dimensionierung einer der häufigsten Fehler, die Käufer begehen. Dies birgt nicht nur das Risiko, den neuen Stromerzeuger zu beschädigen, sondern kann auch andere damit verbundene Geräte beschädigen, gefährliche Situationen schaffen und sogar die Gesamtproduktivität des Geräts und / oder des darauf vertraulichen Unternehmens einschränken.

Motor- und Generatorgröße bestimmen

Kennen Sie Ihre Anforderungen

Zu einem Händler zu gehen und den besten oder billigsten verfügbaren Generator ohne weitere Überlegungen zu kaufen, ist eindeutig nicht der beste Ansatz. Es ist immer besser, sich eingehend mit Ihren Anforderungen an die Stromerzeugung zu befassen, bevor Sie eine Entscheidung treffen. Sie können dies auf folgende Arten tun:

  • Erstellen Sie eine Liste der Elemente, die vom Generator mit Strom versorgt werden müssen
  • Notieren Sie sich die Start- und Laufleistung der jeweiligen Artikel
  • Berechnen Sie den Gesamtleistungsbedarf in KVA oder KW.

So ermitteln Sie die Start- und Betriebsleistung

Die richtige Start- und Betriebsleistung der Geräte, die Sie mit Strom versorgen möchten, ist für die Berechnung des genauen Leistungsbedarfs von entscheidender Bedeutung. Normalerweise finden Sie diese auf dem Typenschild oder in der Bedienungsanleitung im Käuferkit des jeweiligen Geräts, Werkzeugs, Geräts oder anderer elektrischer Geräte.

Analysieren Sie die Standortbedingungen und den Zugriff

Sobald Sie die Lastgröße berechnet und Ihre Betriebsanforderungen berücksichtigt haben, haben Sie eine gute Vorstellung davon, wie viel elektrischer Eingang von einem Generator benötigt wird. Der nächste Schritt besteht darin, zu bestätigen, dass Ihr Strombedarf angesichts der Bedingungen und des Standorts Ihres Standorts realisierbar ist.

Der Zugriff auf die Baustelle und die Manövrierfähigkeit haben einen großen Einfluss darauf, wie der Generator geliefert und entladen wird. Dies kann sich auch auf die Größe des Generators auswirken. Wenn der Zugang zum Gelände besonders eng ist, bergauf oder abseits der Straße, können größere, weniger wendige Fahrzeuge möglicherweise nicht auf das Gelände ein- und aussteigen. Wenn der Platz vor Ort begrenzt ist, ist möglicherweise nicht genügend Platz vorhanden, um die zum Entladen des Generators erforderlichen Stabilisatorbeine zu verlängern, geschweige denn genug Platz, um den Kran zu betreiben und den Generator zu positionieren.

Ampere-Watt-Umrechnung

Möglicherweise werden die Leistungsanforderungen von Werkzeugen in Ampere angegeben. Befolgen Sie diese Berechnungen, um den Leistungsbedarf eines Werkzeugs von Ampere in Watt umzurechnen.

  • Für ohmsche Last: Leistung = Ampere x Volt
  • Für Blindlast: Leistung = (Ampere x Volt) x Lastfaktor

Leistungsbedarf

Suchen Sie auf der Bedienungsanleitung nach den Leistungsanforderungen / Leistungsbedarfsspezifikation des Stromerzeugers. Hier können Sie einsehen, wie sich Start- und Laufleistung unterscheiden und wie jedes Gerät spezifische Verbrauchsanforderungen hat.

Verschiedene Berechnungsmethoden

Abhängig von der Art und Anzahl der Geräte und der Art und Weise, wie der Generator verwendet werden soll, gibt es verschiedene Methoden zur Berechnung des Strombedarfs:

  • Einzelmotor läuft
  • Mehrere Motoren laufen gleichzeitig
  • Keine Elektromotoren

Vorteile der Auswahl des Generators mit der richtigen Größe

Nachdem Sie nun eine Vorstellung davon haben, wie Sie die geeignete Größe des Generators für Ihre Anforderungen auswählen können, sind hier nur einige der Vorteile aufgeführt, die sich aus diesem Prozess ergeben:

  • Keine unerwarteten Systemfehler
  • Keine Abschaltungen aufgrund von Kapazitätsüberlastung
  • Erhöhte Lebensdauer des Generators
  • Garantierte Leistung
  • Reibungslose Wartung
  • Erhöhte Systemlebensdauer
  • Bessere persönliche Sicherheit
  • Viel geringere Wahrscheinlichkeit von Schäden, da der Stromerzeuger optimal verwendet werden kann.

Bezugsquellen

Da Sie nicht nur einen erheblichen Vermögenswert des Unternehmens kaufen, sondern höchstwahrscheinlich einen Artikel, auf den Sie sich irgendwann, wahrscheinlich in einer Krise, für die Stromversorgung in Not- oder Notstromversorgung verlassen müssen, sollten Sie sich gut überlegen, wo Sie den Stromerzeuger kaufen. Die jahrelange Erfahrung des Verkäufers, ob es sich um einen Full-Service-Händler oder einen kleinen beauftragten Makler handelt, spielt eine Rolle.

Bild von Oto Zapletal auf Pixabay

Schreibe einen Kommentar