KNX Flags einfach erklärt

Geschätzte Lesezeit: 5 min
KNX Flags einfach erklärt

Weißt du wozu die KNX Flags „K, L, S, Ü, A“ in der ETS überhaupt gut sind? Weist du was KNX Flags sind und wo du sie findest? Viele nutzen die ETS Jahre lang ohne überhaupt einen Blick auf die Flags zu werfen. Dann kommt eine Visualisierung oder eine neue Komponente und schwups. Irgendwas funktioniert nicht. Dann fängt die Suche an. Ich gehe deswegen heute alle Flags durch und sage dir wozu sie gut sind. Lehn dich zurück, lese den Artikel und lerne deine ETS Parametrisierung besser kennen.

Was sind diese KNX Flags überhaupt?

Wenn du in der ETS eine Gruppenadresse mit einem Kommunikationsobjekt verlinkst, werden dir die vielen Spalten aufgefallen sein, die rechts zu sehen sind. Es gibt jetzt mehrere Möglichkeiten:

  • Du ignorierst diese Spalten und hoffst, dass alles richtig funktionieren wird
  • Du siehst dir an was da so für Überschriften an den Spalten drüber stehen und verstehst was passiert

Da du diesen Artikel liest, interessieren dich zumindest die „K, L, S, Ü, A“ Spalten. Das ist sehr gut. Denn damit kannst du eine Menge Sinn und Unsinn stiften. Dann lass uns also mal einen genaueren Blick drauf werfen.

Über diese KNX Flags kannst du steuern, wie sich eine Komponente verhalten soll, wenn etwas auf dem Bus passiert. Wenn also ein Telegram unterwegs ist.

K – wie Kommunikations-Flag

Kurz gesagt: lass es immer eingeschaltet. Es dient dazu, dass die Komponente überhaupt kommuniziert. Ich kann mir ehrlich gesagt keinen Use-Case vorstellen, bei dem du eine Gruppenadresse verlinkst und dann dass K-Flag löschst. Es würde bedeuten, dass zwar eine Gruppenadresse zugeordnet ist, die Komponente in keinem Fall darauf reagieren soll.

Falls jemand von euch einen solchen Use-Case kennt, bitte, bitte lasst es mich wissen. Schreib es in die Kommentare.

L – wie Lese-Flag

Das wichtigste Flag überhaupt, das immer beachtet werden sollte. Es dient dazu, dass die Komponente auf ein GroupValueRead-Telegram reagiert. Das heißt, wenn du die Gruppenadresse 0/0/1 einem Kommunikationsobjekt zuordnest bei dem das L-Flag gesetzt ist, wird diese Komponente eine Leseanfrage beantworten.

Bei den Glastastern von MDT ist dieses L-Flag zum Beispiel an den Kommunikationsobjekten der Schalter immer gesetzt. Warum? Wahrscheinlich, weil es an dem entsprechenden Schaltobjekt im Schaltaktor nicht gesetzt ist. Was wiederum auch sinnvoll ist. Aber mal langsam.

KNX Flags - Glastaster von MDT
Kommunikationsobjekte mit Gruppenadressen und Flags an einem Glastaster von MDT.
Beispiel: LED soll geschaltet werden, wenn jemand auf den Bus schreibt (S-Flag). Sollte die LED irgendwie intern geschaltet werden, zum Beispiel durch drücken einer Taste, soll der Zustand auf den Bus geschrieben (übertragen) werden (Ü-Flag). Falls ein Gerät auf dem Bus die Adresse abfragt (also liest) soll der Zustand der LED auch Aktualisiert werden (A-Flag).

Hier mal ein Beispiel wie es nicht sein sollte

Stell dir vor du hast zwei Taster, die eine Lichtquelle schalten. Die Kommunikationsobjekte beider Taster sind mit der gleichen Gruppenadresse verbunden (sollte klar sein). Beide haben das L-Flag gesetzt. Das Licht wird eingeschaltet. Der Aktor schaltet ein und sendet eine Antwort über sein „Status“ Kommunikationsobjekt. Beide Taster kriegen das mit und alles ist gut. Nun passiert der Super-GAU: du parametrierst einen Taster, oder du trennst ihn vom Strom. OK, das ist noch kein Super-GAU, der passiert erst, wenn jetzt eine Komponente den Status der Gruppenadresse wissen will. Jetzt gewinnt nämlich der letzte.

  • Taster Nummer eins (der den Status noch kennt) sendet eine „1“, weil das Licht ja eingeschaltet ist
  • Taster Nummer zwei (der den Status nicht mehr kennt) sendet eine „0“ weil er ja gefragt wurde und antworten muss.

Das fragende Gerät zeigt die letzte Antwort die es erhält. Da mal mehr und mal weniger auf dem Bus los ist, wird mal der Taster gewinnen, mal der andere. Schöner Fehler, oder? Ganz bestimmt leicht zu finden 😉

Deshalb gibt es eine goldene Regel bei dem L-Flag:

Immer nur ein L-Flag pro Gruppenadresse.

Merksatz. Bitte am Monitor befestigen.

An allen anderen Tastern sollte das L-Flag gelöscht werden, es sei denn du stellst sicher, das die Gruppenadresse niemals gelesen wird.

Du kannst das übrigens auch leicht testen. Frag mal den Bus mittels ETS nach dem Status einer Gruppenadresse (also „Lesen“ im Bus-Monitor). Wenn mehr als einer Antwortet ist die Hierarchie nicht klar geregelt. Einigen musst du also den Mund verbieten.

Manchmal fehlt dieses Flag, dann bitte setzen

Wann du dieses Flag setzen solltest? Wenn dich interessiert ob ein Objekt gesperrt ist. Die Kommunikationsobjekte „Sperre“ haben dieses Flag nämlich nicht. Sie werden also nicht Antworten, wenn du nach dem Status fragst. Das kannst du denen aber beibringen indem du in den KNX-Flags, das L-Flag aktivierst.

S – wie Schreiben-Flag

Wenn du möchtest, dass eine Komponente auf ein GroupValueWrite-Telegramm reagiert, dann muss dieses Flag gesetzt sein. Es ist bei den Schaltaktoren auf dem „Schalten“ Objekt gesetzt. Bei den Glastastern ist es auf dem „Wert für Umschaltung“ auch gesetzt. Es bedeutet schlicht und einfach „bitte lausche auf dem Bus und bewege dich, wenn diese Gruppenadresse einen entsprechenden Wert erhält“

Ü – wie Übertragen-Flag

Übertrage den Wert an den Bus. So würde ich das beschreiben. Es bedeutet, wenn der Zustand verändert wurde, ein Telegram senden. An den Schaltaktoren ist dieses Flag nur für das „Status“ Objekt gesetzt. Ändert sich die interne Position des Relais weil ein „Schalten“ Telegram empfangen wurde, so wird der neue Status auf den Bus gemeldet.

A – wie Aktualisieren

Während das S-Flag sagt „reagiere nur auf ein GroupValueWrite-Telegramm“ sagt ein A-Flag „reagiere auch auf ein GroupValueRead-Telegram“ Würdest du also an einem „Schalten“ Objekt dieses Flag setzen und es würde jemand die Gruppenadresse abfragen, würde der Aktor reagieren.

Dieses Flag ist am Glastaster für „Wert für Umschaltung“ und „LED …“ gesetzt. Es bedeutet, es reicht aus, das nach der Gruppenadresse gefragt wird, und die LED fängt an zu leuchten.

KNX Flags - Schaltaktor von MDT
Hier die Kommunikationsobjekte eines Schaltaktors von MDT. Beispiel Status: Wenn jemand auf dem Bus fragt, soll der Status gesendet werden (L-Flag). Sollte der Status intern geändert werden, zum Beispiel weil das Relais schaltet, soll der Status auch auf den Bus geschrieben (übertragen) werden.

Fazit

Immer wieder sind die KNX Flags falsch gesetzt oder werden gar nicht beachtet. Dabei kannst du hier einiges falsch machen. Ich habe in diesem Artikel die KNX Flags im einzelnen erklärt und einige Beispiele genannt. Hoffentlich kannst du das für deine Projekte gebrauchen.

Eine kurze Zusammenfassung der KNX Flags findest du übrigens hier.

Lass mir ein Kommentar da, wenn du was lustiges mit diesen Flags erlebt hast. Stundenlange Suche wegen einem falsch gesetzten L-Flag? Nicht funktionierende Schaltaktoren weil jemand das S-Flag entfernt hat?

Viele Grüße,
Damian

Bild von Alexas_Fotos auf Pixabay

Schreibe einen Kommentar