KNX Rolladensteuerung (ETS5 Beispielprojekt)

ETS Software

Heute lassen wir mal einen fahren, nämlich einen Rolladen. Welche Komponenten werden benötigt? Wie viele Gruppenadressen brauchst du dafür? Welche? Wie fährst du eine bestimmte Höhe an? Wie funktioniert eine KNX Rolladensteuerung als ETS5 Projekt? Viele Fragen, auf die du in diesem Artikel eine Antwort kriegst. Also versuch dich mal beim Nachbau des Projektes in der ETS5. Dafür reicht übrigens die Demo Version völlig aus. Die gibt es ja als kostenlosen download. Ich gehe Schritt für Schritt durch das ETS5 Projekt.

Zuerst die Komponenten

Für eine KNX Rolladensteuerung brauchst du zwei Komponenten.

  • Einen Aktor – KNX Komponente die deine Rollade bewegt. Das heißt wirklich Strom auf die Leitung gibt. Zum Beispiel ein MDT Jalousieaktor 8-fach.
  • Einen Sensor – KNX Komponente die eine Nachricht zum Fahren senden kann. Zum Beispiel ein Taster, eine Visualisierung oder sogar eine Handy App.

Damit kannst du theoretisch acht Rollläden steuern. Mit einem größeren Rollladenaktor sogar mehr. Theoretisch deswegen, weil wir nur einen Taster verwenden. Sprich die anderen sieben Rollläden müsstest du über die ETS5-Software steuern. Zusätzlich zum Aktor (in diesem Fall dem Rollladenaktor), brauchst du noch einen Sensor. Also eine Komponente, die ein Signal entgegen nimmt und es auf den Bus schickt. Du könntest auch eine Wetterstation nehmen, die deine Rollläden zur Beschattung steuert. Oder ein ein Touchscreen auf dem du die Rolläden steuerst, oder eine App auf deinem Handy.

Wie fängst du denn nun die KNX Rolladensteuerung an?

Am besten fängst du ein ETS5 Projekt mit den Gruppenadressen an. Wenn du eine konventionelle Elektroinstallation machen würdest, würdest du ja auch mit der Verlegung der Leitungen beginnen. Also, wie viele Gruppenadressen brauchst du? Diese Frage beantwortet dir der Jalousieaktor. Schau dir den Kanal des KNX Rolladenaktors an und du siehst wie viele Kommunikationsobjekte vorhanden sind. In diesem Fall sind es fünf. Die “Rückmeldung Netzspannung” lassen wir hier mal außer Acht.

KNX Rolladensteuerung in einem ETS5-Projekt, hier die Kommunikationsobjekte eines Rolladenaktors.
KNX Rolladensteuerung in einem ETS5-Projekt, hier die Kommunikationsobjekte eines Rolladenaktors.

Wenn du dir die Kommunikationsobjekte des Rollladenaktors anschaust siehst du welche Gruppenadressen du brauchst. Für eine KNX Rolladensteuerung brauchst du mindestens die ersten beiden. Die anderen drei sind optional, aber praktisch.

  1. Rolladen soll fahren (empfängt “1” oder “0” für “Auf” und “Ab”)
  2. Rolladen soll stoppen (hat der Rollladen die gewünschte Position, so kannst du eine “1” senden, damit der Rollladen stoppt)
  3. Position anfahren (hier kannst du zum Beispiel 23% (Prozent) senden, dann fährt der Rollladen zu dieser Position und hält automatisch)
  4. Sperren (damit kannst du dafür sorgen, dass der Rolladen sich nicht bewegt, auch wenn von irgendwo eine “Fahren” Nachricht kommt)
  5. Status Position (Das ist eine “Lesende” Nachricht. Hier empfängt der Aktor nichts. Er sendet den Wert in Prozent, an dem der Rolladen gerade steht. Praktisch bei einer Visualisierung)
KNX-Gruppenadressen für eine KNX Rolladensteuerung
Gruppenadressen für eine KNX Rolladensteuerung

Wie du siehst, habe ich die Gruppenadressen auch in der Reihenfolge angelegt, wie sie im Aktor erscheinen. Das hilft später beim Verlinken. Die ETS5-Software bietet dir nämlich beim Zuordnen immer die nächste Adresse an.

Schau dir mal den Namen an:
“Raum – Gewerk – Was wird gesteuert -Funktion”
Auch diese Namensgebung ist ungemein praktisch beim Verlinken. Später, für die Beschattung, suche ich einfach nach “Ost” und habe alle Gruppenadressen zusammen.

Weiter geht es mit dem Glastaster.

Der Glastaster von MDT soll ja das Signal zum senden raus schicken. Es gibt hier zwei Möglichkeiten. “Eine Taste” Steuerung, oder “zwei-Tasten” Steuerung. Ich finde die Handhabung mit nur einer Taste nicht so gut. Es ist wie der Taster für ein Garagentor, irgendwie fährt das Rollo immer in die falsche Richtung.

Also “zwei-Tasten” Steuerung. Schau dir auch hier mal die Kommunikationsobjekte und Gruppenadressen an. Beachte bitte fürs Erste nur die “Tasten 3/4”.

Zuordnung der Gruppenadressen zum Taster bei einer KNX Rolladensteuerung.
Zuordnung der Gruppenadressen zum Taster bei einer KNX Rolladensteuerung.

Ziemlich intuitiv, oder? Jetzt schau dir mal “Taste 1”, “Lange Taste” an. “Lange Taste” bedeutet, du hast die Taste etwas länger gedrückt. Hast du eine Idee, was ich da realisiert habe?

Das Salz in der Suppe bei der KNX Rolladensteuerung

Nun, als unsere Tochter noch Mittagsschlaf gemacht hat, haben wir sie manchmal mit Bettchen ins Büro gestellt. Dann haben wir dort auch “Rollos runter” gedrückt. Doch dann kam die Beschattung und sagte “Rollos hoch” weil die Sonne weg war. Schwupps war es hell im Raum. Um der Beschattung einen Strich durch die Rechnung zu machen, können wir jetzt einfach die “Taste 1” länger drücken. Dann fährt das Rollo zu und bleibt zu, bis wir es entsperren. Damit wir auch mit kriegen, dass das Rollo gesperrt ist, gibt des die “LED 4”.

Hier siehst du noch die Parametrisierung der Tasten für die Rollladen Steuerung. Es ist recht einfach. Ich bin übrigens von diesen Glastastern begeistert. Besonders die zusätzliche Erfassung der Raumtemperatur ist der Hit. So haben wir einen Glastaster pro Raum und der steuert

  • Deckenlicht
  • Zusatzbeleuchtung
  • Temperatur für die Heizung (Steuerung geschieht woanders)
  • Rollläden fahren
  • Sonstige Spielereien (Im Büro zum Beispiel die Stromzufuhr zum Schreibtisch)
  • Und die “Umgebungsbeleuchtung” die nachts eingeschaltet ist gibt genug Licht um aus dem Raum zu finden

Wie viele Schalter bräuchtest du dafür in einer Konventionellen Elektroinstallation? Ach ja, und wer noch mehr Funktionen will, es gibt diese Glastaster auch in 8-fach. Wenn du weiß nicht magst, nimm schwarz. Und damit du, und deine Besucher sich nicht verlieren, kannst du Symbole auf ein Blatt Papier drucken und in den Taster schieben. Oder direkt den Taster mit Display nehmen.

Woher weiß denn das Rollo wo 50% sind?

Die Fahrzeiten entscheiden über die Position.
Die Fahrzeiten entscheiden über die Position.

Eine Kleinigkeit sollst du hier auch noch lernen. Woher weiß der Rollladenaktor, wo 50 % sind? Nun du musst ihm nur sagen, wie lange der Rollladen fährt. In diesem Fall 29 Sekunden. Wenn du nun sagst 20% dann öffnet der Rollladenaktor für zirka 6 Sekunden. Bitte bedenke, dass bei den Rollläden die wir kennen, zuerst die Schlitze geöffnet werden müssen. 50% heißt also nicht, dass das Rollo in der Mitte des Fensters stehen bleibt.

Schau dir mal die anderen Artikel in der Kategorie “ETS-Programmierung” an falls du andere ETS-Projekte sehen möchtest. Wie du Licht schaltest kannst du zum Beispiel im diesem Artikel lernen: ETS-Projekt | Licht auf dem Dachboden steuern

Ein interessantes ETS5 Beispielprojekt findest du auch bei MeinTechBlog.de.

ETS5 Projektdatei – KNX Rolladensteuerung

Ja, ich biete hier die fertige Projektdatei zum Download für die ETS5 an. Für 99 Cent erhältst du eine fertige Rollladensteuerung.knxproj Datei. Diese Datei kannst du in der ETS5 Demo öffnen, da sie weniger als 5 Komponenten enthält. Falls du wirklich exakt diese Komponenten besitzt, könntest du dieses Projekt auf deine KNX Komponenten laden und es würde funktionieren. Ist das nicht toll?

Du brauchst diese Datei nicht. Anhand der Anleitung kannst du das Projekt ziemlich sicher nachbauen. Du kannst die 99 Cent also auch als kleine Spende an mich sehen. Für die ganze Arbeit, die ich mir hier antue damit du KNX lernst. 🙂

Klicke auf den Button, bezahle über Paypal und du erhältst einen Download Link via Email. Falls etwas schief läuft, schreib mir kurz eine Email.

Solltest du kein PayPal haben, schreib mir eine kurze Mail, dann kriegen wir das irgendwie anders hin.

Wo du die ETS5 Demo runter laden kannst habe ich im Artikel KNX Programmierung | Was ist ETS und wo gibt es die? beschrieben. Wenn du die Software hast, kannst du direkt mit der KNX Programmierung anfangen. Zum Beispiel mit einem Testbrett Komponenten | Wir bauen uns ein KNX-Testbrett.

So das war’s für dieses Mal. Solltest du noch Fragen haben, einfach in den Kommentar damit. So haben wir alle was davon und ich kann schnell antworten.

Schreibe einen Kommentar