2014-10-24T18:47:58+00:00 Programmierung

KNX Neuigkeiten | Der ETS5 Lite Version nicht mehr kostenlos

https://knx-blogger.de/wp-content/uploads/2014/10/Bildschirmfoto-2014-10-23-um-06.24.11-150x150.png

Die ETS Software ist die einzige Software für KNX Programmierung auf dem Markt. Gerade ist sie in der fünften Version erschienen und steht als kostenlose ETS5 Demo bereit. Die Demo erlaubt jedoch nur 3 Geräte pro Projekt, deshalb gibt es zu Schulungszwecken die ETS5 Lite Version. Die ETS5 Lite Version erlaubt bis zu 20 Geräte pro Projekt. Das war auch schon bei der ETS4 Lite so, die ETS5 Lite gibt es jedoch nicht mehr kostenlos. Was sich sonst noch geändert hat erfährst du im heutigen Post.

Systemvoraussetzungen und Installation der ETS5 Lite

Was mir zuerst positiv aufgefallen ist: die Download Datei der ETS5 Demo ist nur 55 MB klein. Die vorherige Version lag irgendwo jenseits der 400 MB Marke. Die Installation sollte dementsprechend schneller gehen. Der nächste Punkt: mein heiß geliebtes Windows XP wird nicht mehr unterstützt. Also ist der erste Schritt auf dem Weg zur ETS5 , der Umstieg auf Windows 7 oder 8. Hast du diese Hürde genommen, geht die Installation recht zügig von statten.
Gestartet wird die Installation durch einen Klick auf „Ets5Setup.exe“. Dann einfach immer nur „Weiter“ klicken. Du musst dich zwischendurch mal für einen Ordner entscheiden. Da kannst du ruhig den Standard Ordner wählen.

Erste Schritte und die neue Bedienung

Die Oberfläche ist komplett neu. Es fällt sofort auf, dass mehr Wert auf die Projekte und die News gesetzt wurde. Das sind nämlich die zwei Fenster die auf anhieb zu sehen sind. Sonst erscheint die Anwendung sehr viel aufgeräumter als die ETS4. Du kannst sofort das erste Projekt hinzufügen oder ein vorhandenes Projekt importieren. Insgesamt habe ich jedoch den Eindruck, dass die einzelnen Funktionen in der ETS4 schneller gefunden wurden als bei der ETS5. Du musst dich in der ETS5 Demo schon einiges durch die Software klicken um alles kennen zu lernen. Kommen wir zum wichtigsten Schritt nach der Installation:

Die Lizenzierung

Du kannst die ETS5 Demo genau so wie damals die ETS4 Demo kostenlos herunterladen und installieren. Die ETS5 Lite gibt es jetzt aber nur noch mit Dongle. Ein Dongle ist ein USB Stick auf dem die Lizenz abgelegt ist. Das heißt, die Software kostet 200 Euro, die Version für 140 Euro ohne Dongle, wie bei der ETS4 Lite gibt es, zumindest zur Zeit, nicht.
Du hast immer noch die Möglichkeit einen Gutschein zu erhalten, wenn du den Kurs im eCampus bestehst. Leider ist der Gutschein nur in Höhe von 140 Euro, also die reine Software, ohne Dongle. Der Dongle kostet 60 Euro.
Unter dem Strich zahlst du also plus Steuer ca. 90 Euro für die ETS5 Lite.
Mein Dongle ist noch nicht da. Meine ETS5 Demo läuft aber in einer Virtuellen Maschine, also bin ich mal gespannt ob der Dongle bis in dann auch funktioniert. Bisher läuft meine alte ETS4 problemlos, da ich die Version ohne Dongle habe.

Die Lizenz ist auch gleich so ein Punkt der gesucht werden muss. An die Lizenzen kommst du nämlich indem du unten in der Statuszeile auf die Lizenz klickst.

Das Fazit

Insgesamt erscheint die ETS5 „erwachsener“ als die ETS4. Der Benutzer wird viel mehr durch die Software geführt, wenn es um Standard Funktionen, wie die Erstellung von Projekten geht. Einstellungen und weiterführende Funktionen sind etwas versteckter als es in der ETS4 war. Die Lizenzierung über einen Dongle sehe ich als großen Nachteil an, mal sehen ob es in der Virtuellen Maschine funktioniert und es belegt wieder einen wertvollen USB Platz an meinem Laptop.
Probier die ETS5 Demo doch mal selber aus und schreib mir wie sich die neue Version anfühlt. Ich bleibe noch ein wenig in meiner ETS4 da kennt man sich ja langsam aus 🙂
Viel Spass mit KNX!

Aktualisiert: 24. Oktober 2014

5 Kommentare zu KNX Neuigkeiten | Der ETS5 Lite Version nicht mehr kostenlos

  1. says:

    Having to pay for a dongle for ETS5 Lite is a huge NEGATIVE.

    We struggle with the fact that ETS is only available on Windoze crap operating system.

    When is the KNX foundation going to wake up and make ETS a LINUX app.
    All the devices are linux based – no one in their right mind would use junk software like windows to develop reliable devices operating in real time.

    Get a grip KNX foundation – move to linux and stop adding the total pain in the arse dongle – and stop charging for it.

    • Hi John,
      thank you for the comment. I think the main point is the dongle, not the system. You can always install a VM with Windows and use it for the ETS and develop your software on Linux. Most customers who use the ETS will be running Windows on their systems.
      On the other side, many of this customers are using a notebook to program the devices. They have to carry this dongle with them.
      The disappointing thing, is the missing competition. There is an open standard and even the XML schema for the projects but nobody uses it.
      Is the task, of programming a KNX device so hard, that only the ETS is able to perform it?
      Well, now that there are hundreds of new KNX manufacturers, perhaps there will be an alternative to ETS some day.

      Greetings,
      Damian

  2. says:

    “On the other side, many of this customers are using a notebook to program the devices. They have to carry this dongle with them.”
    … believe it or not LINUX is also running very well on mostly all Notebooks !!!! :-P

  3. says:

    Hi Damian, läuft ETS5 in deiner VM mit dem Dongle? Simon

    • Hallo Simon,
      ich muss zur meiner Schande eingestehen, dass ich noch mit meiner geliebten ETS4 arbeite. Da sind die ganzen Projekte drin und so. Bin einfach noch nicht dazu gekommen mich komplett auf die ETS5 umzustellen. Die Dongle Bestellung liegt hier irgendwo rum, müsste nur noch raus 🙂

      Grüße, Damian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optimization WordPress Plugins & Solutions by W3 EDGE