2014-11-18T21:04:07+00:00 Angesagt, Komponenten

KNX Grundlagen | Die kleinste KNX Installation zum ausprobieren

https://knx-blogger.de/wp-content/uploads/2014/11/KNX-Blogger-Testbrett-Installation-150x150.jpeg

Sicherlich hast du schon die Installation auf meinem Testbrett gesehen. Ich habe einfach die notwendigsten Komponenten auf ein paar Hutschienen gesteckt und diese auf ein Brett geschraubt. Damit kann ich neue Parametrisierungen ausprobieren, oder dir erklären wie KNX funktioniert. Meiner Meinung sollte jeder, der sich ernsthaft mit KNX beschäftigen möchte, so eine Test-Installation haben. Diese muss nicht teuer sein und wenn du schlau einkaufst, kannst die Komponenten später im Haus wiederverwenden. Schauen wir mal was du brauchst.

 

 

Die Spannungsversorgung, das Basisgerät jeder KNX Installation

ABB_Stotz_S_J-EIB_Spannungsversorgung_SV_S_30_160_5-SV_S_30_160_5-4016779662062-NS6502763

Die kleinsten unter den Spannungsversorgungen liefern 160 mA und reichen für bis zu 16 Komponenten. Eine Versorgung wie diese hier von ABB sind optimal für eine Testbrett-Installation. Kosten: ca. 130 Euro im Eibmarkt.

Alles fängt mit der Spannungsversorgung an. Die brauchst du auf alle Fälle. Du kannst jedoch entscheiden, wie stark diese Spannungsversorgung sein sollte. Für eine Testbrett-Installation zum üben und Parametrisieren reichen 160 mA vollkommen aus. Die Daumenregel unter KNXlern besagt:

10 mA pro KNX Gerät an der Spannungsversorgung

An die kleine 160 mA Spannungsversorgung kannst du also 16 KNX Komponenten anschliessen. Planst du eine spätere Übernahme der Spannungsversorgung in dein Haus, kauf gleich eine 640 mA Version. Ich habe damals eine 160er genommen, weil ich wusste, mein Testbrett bleibt für immer bestehen. Das Haus kriegt eine eigene Versorgung. Die Spielereien an neunen Komponenten wollte ich nicht in der Hauslinie machen. Vergleich mal die Stromversorgungen und such dir vielleicht eins aus.

Hersteller

Bezeichnung

Stromstärke

Preis

ThebenSpannungsversorung KNX 320mA 9070699320 mAca. 200 €
GIRASpannungsversorgung 320mA 108600
mit zusätzlichem ungedrosselten 30V Ausgang
320 mAca. 180 €
 MertenSpannungsversorgung 640mA REG-K 683890
mit Anschluss für Notstrom
640 mAca. 260 €
 SiemensSpannungsversorgung N125/22 640 MA 5WG1125-1AB22640 mAca. 230 €

Das Interface, der Zugang zu dem KNX Bus und zu den Komponenten

Damit du auch mit deinem Computer auf den Bus kommst und die Komponenten deiner KNX Installation parametrisieren kannst, brauchst du ein Interface. In dem Artikel KNX Verkabelung am Beispiel eines Testaufbaus habe ich eigentlich alles zu den Interfaces für dein Haus geschrieben. Für eine Testbrett-Installation gelten allerdings andere Maßstäbe:

  • Die Testbrett-Installation ist meistens in der Nähe des Computers
  • Die Komponenten sollten günstig sein, da es ja eigentlich nur ein Spielzeug ist
  • Je weniger Komponenten desto besser.

Diese Voraussetzungen schließen bereits ein IP Interface aus, da es teurer als USB ist und eine zusätzliche Stromversorgung benötigt. In diesem Fall empfehle ich dir also ein USB Interface anzuschaffen. Ich selbst habe auch nur deshalb ein IP Interface weil ich ein Netzteil im Keller liegen hatte.

Kommen wir zu den eigentlichen Komponenten

Was gehört als Aktor in so eine Testinstallation? Nun da hast du zwei Möglichkeiten

  • einen Dimm/Schaltaktor um Steckdosen und Lampen zu steuern oder
  • einen Jalousie/Schaltaktor zum Steuern von Rollläden oder Jalousien und Steckdose

Die Entscheidung liegt bei dir. Hast du momentan Außenrollläden würde ich immer den Rollladenaktor empfehlen. So kannst du, vorausgesetzt du schliesst deine Rollläden später auch an, schon mal die ganzen Funktionen wie Referenzfahrt, Fahrt zur bestimmten Position und so weiter testen.
Was willst du denn als Sensor haben? Hier empfehle ich dir einen potentialfreien Binäreingang zu nehmen, keinen Taster. Warum? Nimmst du einen Taster, musst du diesen immer von Hand bedienen. An einen Binäreingang kannst du auch mal zum Spielen einen Fensterkontakt anschliessen. Oder du baust dir eine Windstation für den armen Man. Ein Windrad mit einem Kontakt ausgestattet und die Impulse gezählt. Schon kannst du zwischen „Viel Wind“ und „Gar kein Wind“ unterscheiden. Schau dir mal den Beitrag zu den Binäraktoren an wenn du mehr wissen willst.

Parametrisierung der KNX Komponenten in deiner Testbrett-Installation

Das schöne an der Testbrett-Installation ist, diese besteht netto aus nur zwei Komponenten. Dem Aktor und dem Sensor. Das Netzteil und die Schnittstelle brauchen nämlich keine Physikalische Adresse. Du kannst also die ETS5 Demo kostenlos herunterladen und sofort los legen. Ein Projekt anlegen, die zwei Geräte einbinden und deine KNX Installation parametrisieren. Ich erinnere mich noch wie heute an mein erstes mal. Das Gefühl, als ich die Wippe umgelegt habe, dadurch ein Eingang des Binäreingangs umgeschaltet wurde und der Rollladenaktor geklackt hat. Unglaublich.

Wie geht es weiter?

Irgendwann willst du mit deinem Testbrett etwas steuern, quasi in der realen Welt. Du kannst also warten bis dein Eigenheim so weit ist, oder schon in deiner bisherigen Wohnung los legen. An so einen Aufbau wie oben beschreiben kannst du zum Beispiel einiges anschliessen.
Der 6-Fach Rollladenaktor kann gleichzeitig 2 Rollläden, 2 Steckdosen und 2 Lichtquellen steuern. Du kannst dann zwar nicht Dimmen, aber fürs erste reicht auch Schalten. An den Binäreingang schliesst du 2 Rollladentaster an und 4 Lichtschalter, schon funktioniert das Wohnzimmer wie gehabt.
Zusätzlich kannst du allerdings ab sofort alle diese Geräte über eine Visualisierung ansteuern. Bequem von deinem Smartphone ansprechen und Szenen abrufen. Alles was das KNXler Herz begehrt.

Du merkst also, der Einstieg in KNX kann auch günstig sein und jetzt, wo die Abende immer länger werden, hast du bestimmt viel Zeit um alle Möglichkeiten durchzuprobieren die deine Komponenten hergeben.

Viel Spaß mit KNX!

Aktualisiert: 18. November 2014

3 Kommentare zu KNX Grundlagen | Die kleinste KNX Installation zum ausprobieren

  1. says:

    Hallo, danke erstmal für deinen informatativen Blog. Ich plane meine Wohnung mit KNX zu versehen, bin selber Elektriker, habe aber ehrlich gesagt nicht viel Ahnung von KNx…bis jetzt hoffentlich

  2. says:

    Könnten Sie mir vielleicht das ETS-File Ihres Testaufbaus schicken? Ich versuche mich gerade für ein Gewächshaus (Hobby) in KNX einzuarbeiten. Hardware blicke ich etwas mehr durch, Software bin ich bei der Parametrierung noch unsicher. Aber das gibt sich sicher. Ein Beispiel wäre daher ganz gut.

  3. says:

    Super Blog! Glückwunsch
    Habe sehr viel erfahren und bin echt begeistert.
    meine Frage nun.
    Kann ich den Loxone mini Server nehemen und den KNX ausgang nutzen und den Strang dort anschliessen. Ich frage deshalb weil ich die Software von Loxone gesehen habe. Sowas von einfach zu programmieren – das ich den Gedanke echt verfolge. Was ist deine Meinung?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optimization WordPress Plugins & Solutions by W3 EDGE